46 Flares Twitter 0 Facebook 42 Google+ 4 46 Flares ×

Wasser selbst aromatisieren im Forever Beauty Programm

Was ist geblieben, wenn die Zeit der guten Vorsätze vorbei ist, weil der Alltag dich eingeholt hat? Du wolltest dich mehr bewegen und gesünder ernähren? Dann starte doch deine Ernährungsumstellung mit einem Detox Wochenende.

Jetzt im Februar beginnt die kirchliche Fastenzeit. Religiöse Christen fasten 40 Tage vor dem Karfreitag, indem sie kein Fleisch essen. Das Fasten hat inzwischen unendlich viele Gesichter bekommen. Sehr viele Menschen nutzen die  traditionelle Fastenzeit um auf Alkohol zu verzichten, andere versuchen ihre Ernährung einzuschränken um abzunehmen und dann gibt es natürlich noch die Leute, die komplett auf feste Nahrung verzichten, zumindest für 1-2 Wochen. Längst ist erwiesen, dass wir uns damit mehr schaden als nutzen können, meine Meinung dazu habe ich schon im letzten Jahr geschrieben.

Wir können die Fastenzeit zum Anlass nehmen, sie als Zeit der Besinnung und als Start zu einer dauerhaften Ernährungsumstellung zu nutzen. Beginnen wir mit einem Detox Wochenende. Detox bedeutet entgiften. Nicht, dass du es schaffst den Körper an nur einem einzigen Wochenende zu entgiften, doch du machst damit einen Anfang.

Unsere Verdauungsvorgänge können mehrere Tage dauern, je nachdem was du gegessen hast. So bleibt Obst und Gemüse nur kurz in unserem Verdauungstrakt, Obst und Gemüse wird schnell verarbeitet. Fleisch, Zucker und Weizen halten sich ewig, sie verunreinigen unseren Darm geradezu. Das wird häufig als Schlacke bezeichnet, obwohl der Körper natürlich keine Schlacken im herkömmlichen Sinn bildet. Alles, was nicht gebraucht wird, wird ausgeschieden, es fragt sich nur wie und wann. Alkohol ist ein weiteres Problem, da er den Stoffwechsel extrem verlangsamt und dann geht nichts mehr wirklich voran. Die Leber hat so viel mit dem Abbau von Alkohol zu tun, dass ein Entgiften der anderen Substanzen im Körper erst einmal hinten ansteht.

dein ultimatives Gemüsesuppe Rezept

Wir reinigen unseren Körper also am besten mit viel Wasser, Obst und Gemüse. Um nicht zu hungern und auch Heißhunger zu verhindern, essen wir ein paar Nüsse und Samen und trinken vor allen viel Flüssigkeit, also auch frisch gepresste Säfte, Smoothies und Suppen. Aber aufpassen, hier gilt nicht, viel hilft viel!!!

Wichtig ist auf die Kalorien zu achten. Obst und Nüsse haben viele Kalorien und wir dürfen nur so viele Kalorien zu uns nehmen, wie wir verbrauchen. Auch ein Grund, warum wir uns gleichzeitig bewegen müssen. Am besten, wir gehen raus an die frische Luft, machen einen Spaziergang mit einer Freundin, sie freut sich auch. Du kannst bei einem Spaziergang in der Natur besonders gute Gespräche führen oder einfach schweigend die Natur genießen. Beides tut nicht nur dem Körper gut, es ist auch Urlaub für die Seele. Gerade zu dieser Jahreszeit wirkt mehr Licht sogar Depressionen entgegen.

freizeitsportler beautywalking astrid prinzessin zu stolberg

Am Abend verwöhnst du dich mit einem warmen Bad, mit natürlichen Körperölen in tollen Duftrichtungen, mit schöner Musik, einer warmen Suppe und Kräutertee… der erste Schritt ist getan!

Warum nicht öfter mal so ein Detox Wochenende? Dafür brauchst du nicht auf die Fastenzeit zu warten. Mach es dir gemütlich, allein, mit einer Freundin/Freund oder komm zu mir nach Mallorca. Ich organisiere mehrmals im Jahr Detox Wochenenden.

Ich freue mich von euch zu höre, liebe Grüße, Astrid

Astrid Prinzessin zu Stolberg Forever Beauty Programm

Mehr Infos unter:
www.das-forever-beauty-programm.com
oder direkt zu: Detox Wochenende auf Mallorca

46 Flares Twitter 0 Facebook 42 Google+ 4 46 Flares ×

2 Thoughts on “Starte die Ernährungsumstellung mit einem Detox Wochenende

  1. Günter W. Kramer on 29. Januar 2017 at 9:22 said:

    Da ich nun die 1. Woche des 28-Tage-Coachings hinter mir habe, gelingt mir auch darauf zu achten „diszipliniert“ zu essen und einige Vorschläge umzusetzen. Ich habe mich zuvor zwar schon sehr abwechslungsreich fast ohne Fleisch ernährt, halte aber nun die 4-stündigen Pausen zwischen den Mahlzeiten ein. Was mir noch schwer fällt ist auf Baguette zu Käse zu verzichten, aber ich denke, dass dies 1 – 2 mal in der Wocche erlaubt ist – ansonsten kann ich gut auf Weizenmehl verzichten. Vielen Dank für die Anregungen und Rezeptideen. Übrigens liebe ich den schnellsten Kuchen aus der Mikrowelle obwohl ich kein Freund einer Mikrowelle bin, aber sie war bei der Einrichtung dabei und dient sonst als Aufbewahrungsort für Vollkornbrot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation